6. Mai 2013

South Island 3

103 Tage und 20 Stunden 

Hi,
Sorry dass es immer etwas länger dauert bis alle Parts online kommen, aber ich bemühe mich schnell zu schreiben & die Fotos hochzuladen:) Also, hier der dritte Teil -Enjoy it!

Am 5.Tag wartete eigentlich hauptsächlich eine 9 stündige Busfahrt auf uns und am Ende des Tages sollten wir an der West Coast in Franz Josef ankommen..  Um 07.45 Uhr ging es los, wir haben Filme geguckt, Musik gehört und dann irgendwann Stopp an einem überteuerten, aber richtig leckeren Café gemacht..
Anschliessend ging es wieder mehrere Stunden weiter und gegen 13.00 Uhr waren wir dann an den "Pancake Rocks" angekommen. Das ist eine Felsenkette im Meer die so aussieht als hätte man tausende Pancakes übereinander gestapelt, deshalb der Name (okay sieht man auch auf den Fotos ich weiss.) Jedenfalls haben wir dort gestoppt und uns die mal genauer angesehen - ich fands echt cool!
mit Sara :)
Danach ging es dann schon wieder mit voller Motivation weiter (erneut mehrere Stunden im Bus sitzen -.-) bis nach Hokitika, ein kleines Dörfchen, wo es eine große Greenstone Fabrik gibt und wir konnten uns ansehen wie die Ketten hergestellt werden. Ich finde die ja echt schön, wenn die nur nicht so teuer wären...
Irgendwann Abends sind wir dann endlich in Franz Josef ankommen, ich war noch mit den beiden Caros, Louisa & weiteren in der "Stadt", die aus etwa 5 Läden und 3 Restaurants / Kneipen besteht und haben uns umgesehen und nach dem Dinner ging es in die Hot-Pools - sooo schöön <3 Es gab drei riesige Pools von 36 °C, 38 °C & 40 °C und das alles unter Palmendach und bei Regen... (unsere Freund der Serious Guard Paula haha... Nein müsst ihr nicht verstehen ist ein Insider :D)
Nachts waren wir noch total lange wach und am nächsten Morgen stand unser armer Tourmanager 5 Minuten klopfend & schreiend vor unserer Tür und hat probiert uns aufzuwecken haha... Um 08.00 Uhr ging es dann auch gleich wieder los, allerdings sind wir nur etwa 20 Min. gefahren und sind dann am "Fox Glacier" angekommen, einem riesigen Gletscher, der der einzige (oder einer der einzigen?) Gletscher Weltweit ist der noch größer wird.. Wir sind etwa 30 Min. hochmaschiert & haben Fotos gemacht und auf dem Rückweg dachten Paula & Ich "sein wir doch mal freundliche Menschen" und wir haben jeden der uns entgegen gekommen ist freundlichst und überschwenglich gegrüßt :D Und die meisten haben sogar zurück gegrüßt & einige dachten wir wären so die Experten und laufen da jeden Tag rauf und runter und kamen dann erstmal mit irgendwelchen geographischen Fragen zum Gletscher, wovon wir natürlich null Plan hatten...


Paula, Henrike, Joanna, Annabelle & Ich
Paula, Henrike, Joanna, Sara & Ich
Annabelle, Sara & Ich

Duckface with Joanna! :D 


Als dann endlich alle ihren Weg wieder runter vom Gletscher gefunden hatten, ging es auf Richtung Wanaka. Wir haben wieder Filme geguckt und irgendwo einen Lunchstopp gemacht und ein Café "gestürmt". Also man muss es sich folgender Maßen vorstellen: Das ist ein winziger Ort mit einer Tankstelle mit einem kleinem überteuerten Shop, ein paar kleinen Wohnhäuschen, ein altes heruntergekommendes Restaurant und dann das eine Café. Das ist ein reiner Durchfahrtsort und regelmäßig werden dort Leute zum Lunchen halten, aber halt "normale" Autos mit 1 - 5 Menschen drinnen und dann stoppt da unser Bus mit 45 Jugendlichen + Tourmanager + Busfahrer + Chaperones und alle stürzen in dieses Café, wo auf einmal die ganze Thecke leer war und alle Plätze mehr als besetzt waren haha... Aber am Ende hat doch noch jeder was zu Essen bekommen und wir haben uns weiter auf den Weg gemacht.. Bevor wir richtig in Wanaka angekommen sind, haben wir noch ein Stopp an der "Puzzeling World Wanaka" gemacht, was eine Art Museum mit tausend optischen Täuschungen ist... Angeschlossen an die Puzzeling World war auch noch ein riesen Outdoor Labyrinth, wir hatten nur noch 10 Minuten Zeit und es hat im Strömen geregnet, aber Lea, Lena, Kim, Henrike, Paula, Annebelle, Joanna, Charlotte und Ich dachten uns "klar da gehen wir jetzt rein", also raus ging es, wir hatten uns schon nach wenigen Minuten hoffnungslos verlaufen und waren komplett durchweicht und es hat geendet indem Kim & Ich durch den Notausgang geflüchtet sind :DD

Und Abends hatten wir "Free-Evening" und ich war mit Henrike, Charlotte, Annabelle & Paula zusammen richtig richtig lecker und schön Essen. Es war einer der besten Pizzen die ich je gegessen hatte und einer der besten Abende <3
Um Mitternacht haben wir dann noch Charlotte mit einem Kuchen überrascht, die 15 geworden ist und ich glaube sie hat sich gefreut (:
Und ja es folgen noch 2 weitere Parts Südinsel :DD Und sonst mal abgesehen von der Südinseltour, hatte ich heute wieder meinen ersten Schultag und hab total verschlafen heute morgen haha... Der Alltag hat mich wiiiiieder!
<3

Kommentare:

  1. Hey, bin grad zufällig auf deinem Blog gelandet :) VOll cool, ich hab auch damals meinen Austausch in Neuseeland gemacht :) Ich schreib auf meinem Blog auch viel über Neuseeland :D

    LG
    Cotton Candy Stories

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, Danke für dein Kommentar, wie cool - Neuseeland ist doch einfach wunderschön :)
      Ich schau mal auf deinem Blog vorbei :D Liebe Grüße zurück (:

      Löschen