31. Januar 2013

Orientation Days and so on:)

 8 Tage und 18 Stunden

Hey,
Hier bin ich wieder und ja ich hoffe ich werde langsam wieder fit, immer noch nicht ganz, aber hoffentlich wirds bald. Gestern und heute hatte ich Orientation Days in der Schule mit den anderen Internationals zusammen (Deutsche, Japaner, Koreaner, eine Österreicherin und eine Thailänderin), wobei die Asiaten aber deutlich in der Überzahl sind. :D Es fing damit an, dass wir die Leute am Tisch kennenlernen sollten und dann das Namen Schild des Nachbars beschriften sollten, neben mir saß Katja, also haben wir gegenseitig unsere Namen drauf geschrieben, (Hi Katja, nice to meet you! :D) sind den Rest des Tages mit diesen leicht bescheuerten Klebern rumgerannt und anschliessend wurde geübt wie man sich vorstellt. Really Exciting ;) Dann wurde geredet, geredet und geredet obwohl wir Deutschsprachigen, wenn ich das mal so sagen darf, glaube ich die einzigen waren die überhaupt was verstanden haben, da die meisten schon Probleme bekamen beim vorstellen und das war auch so ein bisschen ein Problem, Mrs.Summerville (die International Coordinatorin) hat dann probiert sehr langsam zu reden, allerdings immer noch viel zu schnell und kompliziert für die Asiaten und uns wurde relativ schnell, relativ langweilig, aber schliesslich soll jeder es ja lernen. Kann man eh auch alles auf einer der vielen Zettel nachlesen, wo dann auch alles nochmal mit Bildchen zusammen abgedruckt ist und wir haben einen natürlich sehr wichtigen "Getting Help" Zettel bekommen , wo Personen sind, denen irgendwas passiert ist und einem dann erklärt wird an wen die sich wenden könnten und was die tun könnten. Die sind z.b schwanger oder wollen ihre Drogenabhängigkeit beenden, das wäre nun also auch erklärt, an wen ich mich in dann wenden könnte, allerdings steht überall an erster Stelle die Schule & Mrs.Summerville und auf die Idee kommt ja sicherlich auch niemand, weshalb ich das alles ein bisschen unnötig fand, aber nun gut. ;) (Selbst die International Coordinatorin musste zugeben, dass von den 15 Sachen die aufgelistet waren, bis jetzt vielleicht eine Sache mal vorgekommen ist. ) Nach einer Lunchbreak, wo wir Deutschen mit Hannah und Lara zusammen rum saßen und die ausgefragt haben, sind wir rumgeführt worden, die Schule ist definitiv riesig, aber echt schön. Danach ging es in den Schulpool und nach weiterem Reden war Schluss.


 

Ein paar Eindrücke von der Schule
Nach diesem Lehrreichen Tag gings mit Hannah & Katja nach Mount an den Beach <3 So beautiful.. Erstmal Ice cream essen (zuu gut *__*) und dann schwimmen, eigentlich wars überhaupt nicht kalt, sondern einfach nur schön. Auf dem Weg zum Bus hab ich dann noch für 8 NZD eine Zahnpasta erworden (gaaar nicht teuer) und hab 5 Minuten damit zugebracht mein Geld zu suchen, worüber Katja leicht amüsiert war, obwohl meine Handtasche nicht mal mehr ganz so schlimm wie mein Handgepäck auf dem Flug war (Ja Katja ich weiss du findest dass ich mir ein Beispiel an Janinas vollkommen perfekt durchstruktiertem Handpäck nehmen soll..) Auf der Rückfahrt, ist der Bus (ich bin inzwischen ein absoluter Busfahrexperte), irgendwo an einem Kinderspielplatz vorbei gefahren, wo ernsthaft ein Schild hängt, dass auf dem Spielplatz keine Pferde erlaubt sind, okay ich weiss noch nicht wie es hier ist, aber in Deutschland hab ich noch nie Pferde auf einem Spielplatz gesehen, geschweige denn getroffen. Nach dem Dinner, mussten Brittany & Ich, meiner Thai Gastschwester dann noch die Haare schneiden, weil sie das unbedingt wollten und ich glaube ich sollte besser nie Friseurin werden.


Im Hintergrund der Mount <3



Heute war der zweite Orientation day, nicht viel spannender als der erste, aber wir haben "Pikelets" gebacken, die sind so wie Pancakes, aber kleiner und irgendwie typisch Australisch bzw. Neuseeländisch und die waren echt lecker, auch wenn unsere Backaktion son bisschen chaotisch war?! :D Mittags wurde dann noch viel erklärt und wir mussten auf einem Zettel mitschreiben, wen man anspricht und wenn wo man hingeht, wenn die Schuluniform in der Wäsche ist, man krank wird, man seinen Rucksack vergiss (alle möglichen Sachen die Leuten in der Schule passieren können :D) und ja, eigentlich wurde eh überall die International Coordinatorin als Ansprechpartner hingeschrieben, so dass ich relativ müde geworden bin und damit hinter den Fragen nicht nur überall "come to the international office" steht, steht nun hinter der letzten Frage: What do I do if I need personal advice?" - "ask Katja ;) " (eigenhändig von Katja eingetragen) :* Und ja auf dem Foto unten sieht man es leider, ich bin böse, aber hab nicht vollständig mitgeschrieben (I was simply to tired.). Danach gabs den vorläufigen Stundenplan und morgen gehts los, um 08.40 Uhr mit Assembly... (yes in schooluniform haha)


In meiner stylischen Backschürze ;)
Heute Nachmittag war ich dann mit gaanz vielen (wir waren so um die zehn Leute) in der Town (also damit meint man hier die "Innenstadt" von Tauranga) und wir saßen einfach am Wasser und waren bei Starbucks (wo gerade im Hintergrund ein deutsches Lied lief :D). Ich bin voll gespannt auf morgen und werde euch irgendwann davon berichten. Und ich muss mich für irgendne Sportart entscheiden, hat jemand ne Idee? Ich hoffe euch gehts allen gut, ich vermisse euch (167 Tage & 12 Stunden...) <3 Best Regards from the summer, I´ve heard you still have storm and rain? haha... Maybe you should think about to visit me ;)


Kommentare:

  1. Angela Heyenrath31. Januar 2013 um 22:57

    Hallo Evi, ich bin sehr froh, dass ich jetzt weiß, solltest Du schwanger sein oder andere Besonderheiten auftreten, dass Du Dich dann sofort an die Schule wenden kannst, danke für die Info ... das beruhigt mich als Mutter doch ungemein. Weiterhin viel Spaß down under!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hej, du hast wirklich ein "flotte" Schreibe. Macht Spaß das zu lesen. Und die Bilder machen einen neidisch.
    Hier dumpfe Januartage, träge und trist, bei dir alles wie aus dem Urlaubskatalog. Fast zu schön, um wahr
    zu sein. Da bekommt man richtig "Heimweh". PS - Die Schürze steht dir ausgezeichnet!!! Geniesse jeden
    Tag, "down under" ist wirklich pulsbeschleunigend aufregend.

    PS wie und wo meldet man sich hier eigentlich an???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej, Danke:)
      Ja das ist hier eben so ;) Und ja meine Schürze ist genial! :D
      Um mit Namen hier kommentieren zu können braucht man ein Google, Wordpress oder LiveJournal Konto, aber man kann auch einfach "Name" auswählen und dann nen Namen eingeben, dann erscheint doch auch ein Name ;)

      Löschen
  3. Ich lieebe Deinen Blog :D :-)
    Das klingt alles so toll und die Bilder sprechen ja für sich! Zu gern wäre ich auch dort :-)
    Lieebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie süß, daaanke:-)
      Ja doch ausschauen tut es hier echt genial ;)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  4. hey eva, vielleicht erinnerst du dich ja noch an mich :-)
    sehr schöne fotos und ganz viel spaß :)
    zwei freundinnen von mir waren letztes jahr auch in neuseeland unterwegs, haha :)
    schau mal bei mir vorbei und viel spaß dort xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Merle, klar ich hab letztens noch Fotos von uns gefunden haha :D
      Vielen Dank:) Mach ich mal, deine Fotos sind auch echt super :*
      Dankeschöön und Liebe Grüße.:)

      Löschen
  5. Oh Eva! Ich feier hier meine Rentner Parties und du hast schon Schule!!! Es wird Zeit, dass wir uns mal treffen, aber erstmal habe ich Mo Schule, in SCHULUNIFORM :) Also LG und bis hoffentlich ganz bald, Paula <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha naja dafür hab ich keine Renter Parties ;) Ja es wird definitiv Zeit, aber erstmal ganz viel spaß in der Schule und das mit der Uniform wird dir total normal erscheinen, eben weil alle die anhaben:) Bis hoffentlich ganz bald und Liebe Grüße aus dem schönen Tauranga :*

      Löschen